Hilfe zur Selbsthilfe

Das offene Gespräch und die Begegnung sind die Grundlage unserer Gruppenarbeit. Die Gruppe bildet den Kern des Kreuzbundes und arbeitet eigenverantwortlich. Die Mitglieder unterstützen sich gegenseitig auf dem Weg zur zufriedenen Abstinenz. Im vertraulichen Dialog mit der Gruppe entdeckt das Gruppenmitglied seine Fähigkeiten zur Selbsthilfe. Alle Gruppenmitglieder sind gleichgestellt. Sie sprechen offen über sich, ihre Erfolge, Probleme und Sorgen und erfahren so, wie andere den Weg aus der Sucht gefunden haben. Sie lernen durch diesen Austausch, den Alltag ohne Suchtmittel zu bewältigen. Durch gemeinsame Freizeitgestaltung erleben die Gruppenmitglieder Spaß und Freude - auch ohne Suchtmittel.

Die Gruppe ist offen für alle Hilfesuchenden.

Das Suchtmittel ist dabei nicht entscheidend.
Betroffene und Angehörige unterschiedlichster Suchtformen, wie z.B.
- Alkohol
- Medikamente
- illegale Drogen
- Internet
- Spielen
- Computer


und weitere Süchte sind herzlich willkommen.

 

Kreuzbund Diözesanverband Osnabrück e.V. | Bramscher Str. 158 | 49088 Osnabrück | Telefon: 0541 - 6 43 39